Fa-41, 28. Mai 2020, Antwort Vom Sprecher Des Außenministeriums, Herrn Hami Aksoy, Auf Eine Frage Zu Den Erklärungen Des Griechischen Außenministers

Republik Türkei Außenministerium 28.05.2020

Wir fordern die griechische Führung zu Weisheit und Vernunft auf, die eine Eskalationspolitik gegenüber der Türkei statt eines Dialogs verfolgt, indem sie Fakten verzerrt, um ihre öffentliche Meinung aus kleinlichen politischen Erwägungen zu verfälschen, und indem sie nach dem Verständnis "der Feind meines Feindes ist mein Freund" handelt.

Wie die Berichte internationaler Menschenrechtsorganisationen über flagrante Verletzungen der Grundrechte und -freiheiten der Asylsuchenden, insbesondere des Rechts auf Leben, belegen, hat Griechenland eine schlechte Bilanz vorzuweisen. Es ist heuchlerisch und beschämend, die Türkei von denjenigen als "Barbar" zu bezeichnen, die den unschuldigen Menschen an der Grenze in den Augen der Welt alle Arten von Gräueltaten vor Augen führen.

Der griechische Staat muss sich zunächst von seiner eigenen "Barbarei" befreien. Zu diesem Zweck sollte sie die Rechte der Asylsuchenden respektieren, sie nicht foltern, misshandeln oder sie über die Grenze zurückdrängen.

Darüber hinaus sollten diejenigen, die behaupten, die so genannte Wiege der Zivilisation zu sein, Menschen unterschiedlicher Sprachen oder Religionen respektieren.

Montag - Freitag

9:00 - 13:00 / 13:00 - 17:00

9:00 -17:00
01.01.2020
06.01.2020
13.04.2020
01.05.2020
21.05.2020
01.06.2020
11.06.2020
31.07.2020
26.10.2020
29.10.2020
08.12.2020
25.12.2020