Nr.: 139, 1. Juli 2020, Pressemitteilung In Bezug Auf Den Türkischen Vorsitz 2020-2021 Im Südosteuropäischen Kooperationsprozess (seecp)

Republik Türkei Außenministerium 01.07.2020

Die Türkei übernimmt am 1. Juli 2020 zum dritten Mal für ein Jahr den Vorsitz 2020-2021 des Südosteuropäischen Kooperationsprozesses (SEECP). Die Türkei hatte den Vorsitz in den Jahren 1998-1999 und 2009-2010 inne.

Der SEECP, der 1996 gegründet wurde, ist das umfassendste regionale Kooperationsforum, das alle 13 Länder Südosteuropas umfasst.

Die Türkei hat ihre Prioritäten für den Vorsitz unter Berücksichtigung globaler und regionaler Fragen festgelegt, die auf der Tagesordnung der Länder in der Region stehen, wobei der Schwerpunkt auf der Bekämpfung von Covid-19 liegt, und sie wird ihre Aktivitäten auf der Grundlage der „regionalen Eigenverantwortung“ und der „Inklusivität“ durchführen, die die Grundprinzipien des SEECP darstellen.

Montag - Freitag

9:00 - 13:00 / 13:00 - 17:00

9:00 -17:00
01.01.2020
06.01.2020
13.04.2020
01.05.2020
21.05.2020
01.06.2020
11.06.2020
31.07.2020
26.10.2020
29.10.2020
08.12.2020
25.12.2020